Zurück Suche verfeinern Zurücksetzen
Bitte wählen Sie unten ein Suchkriterium aus
Fachrichtungen
Behandlungen

Bester Zahnarzt und Kieferorthopäden in meiner Nähe

9 Ergebnis(se) gefunden für 'Zahnarzt und Kieferorthopäden' in Berlin, Deutschland

Sortieren nach :
Anzeigen 1 - 9 von 9 Ergebnissen
Dr. med. Patrick Prinz - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. med. Patrick Prinz Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Robert-Koch-Platz 11, Berlin, Germany, 10115 - 1.26 Kilometer
Torhaus Dr. med. dent. Patrick Prinz - 1.26 Kilometer
Robert-Koch-Platz 11, Berlin, Germany, 10115

Dr. med. Patrick Prinz Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Erneute Wurzelkanalbehandlung, Zahnersatz, Zahnimplantat, Zahninfektion + 3 weitere
Dr. Svetlana Levin - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. Svetlana Levin Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Wilhelmstraße 150, Berlin, Germany, 10963 - 1.63 Kilometer
Zahnarztpraxis Svetlana Levin - 1.63 Kilometer
Wilhelmstraße 150, Berlin, Germany, 10963

Dr. Svetlana Levin Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Erneute Wurzelkanalbehandlung, Füllung (Zahn), Pulpitis, Traumatische Zahnverletzung + 9 weitere
Dr. Karin Wesser - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. Karin Wesser Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Pücklerstraße 35, Berlin, Germany, 10997 - 1.63 Kilometer
Ordination Dr. Karin Wesser - 1.63 Kilometer
Pücklerstraße 35, Berlin, Germany, 10997

Dr. Karin Wesser Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Gaumenplastik, Gingivektomie, Gingivitis, Implantat + 5 weitere
Dr. Katharina Herrn - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. Katharina Herrn Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Martin-Luther-Str. 109, Berlin, Germany, 10825 - 3.62 Kilometer
Ordination Dr. Katharina Herrn - 3.62 Kilometer
Martin-Luther-Str. 109, Berlin, Germany, 10825

Dr. Katharina Herrn Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Erneute Wurzelkanalbehandlung, Gaumenplastik, Gingiva-Chirurgie, Gingivektomie + 13 weitere
Dr. med. dent. Anette Strunz - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. med. dent. Anette Strunz Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Bundesallee 56, Berlin, Germany, 10715 - 4.17 Kilometer
Ordination Dr. med. dent. Anette Strunz - 4.17 Kilometer
Bundesallee 56, Berlin, Germany, 10715

Dr. med. dent. Anette Strunz Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Implantat, Kieferfehlstellung, Lockere Zähne, Zahnfehlstellung + 1 weitere
Dr. Anja-Katharina Reichenbach - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. Anja-Katharina Reichenbach Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Drakestrasse 47, Berlin, Germany, 12205 - 7.03 Kilometer
Zahnarztpraxis Willberg - 7.03 Kilometer
Drakestrasse 47, Berlin, Germany, 12205

Dr. Anja-Katharina Reichenbach Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Gingiva-Chirurgie, Gingivitis, Zahnersatz, Zahnfleischentzündung + 3 weitere
Dr. med. dent. Nils Kappel - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. med. dent. Nils Kappel Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Betckestraße 24, Berlin, Germany, 13595 - 8.64 Kilometer
Zahnärzte Dres. Kappel & Partner - 8.64 Kilometer
Betckestraße 24, Berlin, Germany, 13595

Dr. med. dent. Nils Kappel Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Veneers, Zahnersatz, Zahnextraktion, Zahnimplantat + 1 weitere
Dr. Anke Andree - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. Anke Andree Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Treskowstraße 76, Berlin, Germany, 12623 - 8.71 Kilometer
Ordination Dr. Anke Andree - 8.71 Kilometer
Treskowstraße 76, Berlin, Germany, 12623

Dr. Anke Andree Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Gaumenplastik, Gingiva-Chirurgie, Gingivektomie, Gingivitis + 6 weitere
Dr. Christian Goy - Zahnarzt und Kieferorthopäden

Dr. Christian Goy Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Treskowstraße 76, Berlin, Germany, 12623 - 8.71 Kilometer
Ordination Dr. Anke Andree - 8.71 Kilometer
Treskowstraße 76, Berlin, Germany, 12623

Dr. Christian Goy Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde

Experte in: Gaumenplastik, Gingiva-Chirurgie, Gingivektomie, Gingivitis + 7 weitere

Wofür sind Zahnärzte zuständig?

Zahnärzte sind zuständig für Zähne, Zahnfleisch und den gesamten Mundraum: Von der Diagnose bei Fehlstellungen und Erkrankungen bei Zähnen und Zahnfleisch bis zur Hygiene von Zähnen und Mundraum. Welche Behandlungen der jeweilige Zahnarzt anbietet – etwa auch kieferorthopädische Eingriffe oder Implantate – finden Sie ganz einfach im Doctify-Profil des Arztes heraus, ebenso können Sie gezielt nach bestimmten Spezialgebieten suchen. Dazu gehören auch kosmetische Zahnbehandlungen wie etwa Bleaching, die einige Zahnärzte auch anbieten.

Mit welchen Problemen soll man zum Zahnarzt gehen?

Bei unklaren Zahnschmerzen oder einem der folgenden Probleme sollten Sie auf jeden Fall einen Zahnarzt aufsuchen:

  • Gebrochene, Gesprungene, Schiefe oder Abgeschlagene Zähne
  • Zahnfleischabszesse und Zahnfleischerkrankungen
  • Zähneknirschen
  • Temperaturempfindlichkeit von Zähnen
  • Verlorene Zähne
  • Impaktierte Zähne (im Knochen steckengeblieben oder nicht vollständig durchgebrochene Zähne)
  • Hyperdontie (zu viele Zähne)
  • Lücken zwischen den Zähnen

Sind Behandlungen beim Zahnarzt kostenpflichtig?

Die grundlegenden Behandlungen beim Zahnarzt sind kostenfrei – Zahnkontrolle, Wurzelbehandlungen, Füllungen und chirurgische Leistungen. Oft wird allerdings nur die Basisvariante oder unter bestimmten Voraussetzungen von der Krankenkasse bezahlt:

  • Zahnfüllungen: Bei Füllungen zahlen Krankenkassen im Seitenzahnbereich nur Amalgam als Füllmaterial, nur im Frontzahnbereich erstatten Krankenkassen auch Kompositfüllungen.
  • Wurzelbehandlung: Eine Wurzelbehandlung wird nur von der Krankenkasse bezahlt, wenn der Zahn erhaltungswürdig ist (etwa um eine geschlossene Zahnreihe der Backenzähne zu erhalten).
  • Paradontitis: Eine Paradontitis-Behandlung wird übernommen, wenn die Zahntaschen tiefer als 3 mm sind.
  • Zahnfehlstellungen: Hier kommt es auf den Schweregrad der Fehlstellungen an – bei Kindern werden festsitzende oder herausnehmbare Zahnspangen von der Krankenkasse übernommen, bei Erwachsenen nur bei schweren Erkrankungen oder Unfällen.
  • Zahnersatz: Auch hier wird die Basisvariante von den Krankenkassen bezahlt, Implantate oder verblendete Brücken z.B. müssen selbst bezahlt werden.

Wie oft muss man zur Kontrolle beim Zahnarzt?

Bei gesunden Zähnen und gesundem Zahnfleisch sollte man zwei Mal im Jahr zur zahnärztlichen Kontrolle gehen und eine professionelle Zahnreinigung machen lassen. Bei akuten Schmerzen, Vorerkrankungen oder hohem Paradontitis- oder Kariesrisiko sind kürze Kontrollintervalle ratsam. Besprechen Sie am besten mit Ihrem Zahnarzt, wie oft Sie zur Kontrolle kommen sollen!

Wie behandelt der Zahnarzt Karies?

Ist Karies noch nicht weit fortgeschritten, kann eine Fluoridierung der betroffenen Stelle ausreichend sein. Bei weiterem Fortschritt wird die erkrankte Zahnsubstanz entfernt und anschließend das entstandene Loch aufgefüllt. Schreitet Karies zu weit fort, kann auch eine Wurzelkanalbehandlung nötig sein oder sogar der Verlust des Zahns drohen – daher sind regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt ebenso wie eine gründliche Zahnhygiene unerlässlich, um die Zähne zu erhalten!

Was ist ein zahnärztliches Bleaching?

Bei einem zahnärztlichen Bleaching werden nicht Zahnverfärbungen entfernt, sondern die Zähne können deutlich aufgehellt werden. Im Unterschied zu einer kosmetischen Zahnaufhellung wird durch ein zahnärztliches Bleaching die Grundfarbe der Zähne heller. Vor einem Bleaching sollte immer eine professionelle Zahnreinigung zur Entfernung von Verfärbungen durchgeführt werden. Ein solches Bleaching sollten Sie nur in einer Zahnarztpraxis vornehmen lassen, um Schmerzen und die Irritation des Zahnfleisches zu verhindern. Bleaching kann im Grunde bei allen Zähnen und jedem Patienten durchgeführt werden, nur sollte man bedenken, dass Füllungen nicht mit aufgehellt werden. Nach dem Bleaching können Zähne sehr langsam wieder nachdunkeln, in der Regel innerhalb eines halben Jahres bis Jahres. Wie lange und wie gut das Bleaching hält, können Sie aber auch durch Ihre Ess- und Trinkgewohnheiten beeinflussen, da stark färbende Getränke wie Kaffee, Tee oder Rotwein oder auch starkes Rauchen die Zahnverfärbung beschleunigt.

Was geschieht bei einer professionellen Mundhygiene beim Zahnarzt?

Bei einer Mundhygiene beim Zahnarzt wird vor der eigentlichen Behandlung der Gesundheits- und Reinigungszustand der Zähne erhoben und die richtige Zahnpflege besprochen. Die professionelle Zahnreinigung an sich nehmen nur geschulte Dentalhygieniker vor, in der Regel dauert die Behandlung zwischen 30 und 60 Minuten. Diese Zahnreinigung wird üblicherweise zweimal jährlich empfohlen, um Karies und Paradontitis vorzubeugen. Der Vorteil einer regelmäßigen Mundhygiene liegt darin, dass Zähne länger erhalten bleiben und Sie dadurch bis ins hohe Alter nicht auf Prothesen oder Zahnersatz angewiesen sind.

Wie gehen Zahnärzte mit Zahnarztangst um?

Heutzutage können Zahnärzte in der Regel mit dem Thema Zahnarztangst gut umgehen – bei einer ausgeprägten Dentalphobie empfiehlt es sich, einen Zahnarzt zu suchen, der auf Angstpatienten spezialisiert ist. Üblicherweise wird bei einem ersten Besuch dann noch keine Behandlung vorgenommen, sondern der Termin dient dazu, sich mit der Praxis und dem Arzt vertraut zu machen. Wenn möglich, wird eine erste Kontrolluntersuchung vorgenommen. Für eventuelle weitere Behandlungen wird besprochen, wie möglichst schmerzfrei vorgegangen werden kann. Dabei stehen auch Beruhigungsmittel, Lachgas oder Hypnose zur Verfügung, um den Patienten während der Behandlung zu beruhigen. Bei umfangreicheren Eingriffen kann mit dem Zahnarzt besprochen werden, ob eine Vollnarkose möglich ist. Bei Patienten, die in erster Linie vor dem Setzen der Spritze Angst haben, kann der Zahnarzt ein Betäubungsspray einsetzen, bevor er das eigentliche Betäubungsmittel spritzt, sodass der Einstich nicht oder kaum zu spüren ist.

Ab wann sollten Kinder zum Zahnarzt gehen?

Es gibt unterschiedliche Empfehlungen, ab wann Kinder zum Zahnarzt gehen sollten: Manche Zahnärzte meinen, dass schon beim Durchbruch des ersten Zahns ein Besuch in der Praxis angebracht ist, andere meinen, dass erst mit einigen Zähnen im zweiten Lebensjahr ein Besuch sinnvoll ist. Wichtig ist auf jeden Fall, dass auf den ersten Zahnarztbesuch nicht gewartet werden soll, bis das Kind Zahnschmerzen oder andere Zahnprobleme hat. Der erste Zahnarztbesuch dient eher dem Kennenlernen, damit Kinder keine Angst vor dem Zahnarztbesuch bekommen. Ab dem vollständigen Durchbruch des Milchzahngebisses sollten Kinder auf jeden Fall zweimal jährlich zum Zahnarzt gehen.

Worin unterscheiden sich Zahnarzt und Kieferorthopäde?

Sowohl Zahnärzte als auch Kieferorthopäden haben Zahnmedizin studiert, wobei Kieferorthopäden noch eine Zusatzausbildung über Zahnfehlstellungen absolviert haben. Kieferorthopäden sind damit Spezialisten für Zahnspangen und Zahnregulierungen. Für schwerwiegende Fehlstellungen und aufwendigere Kieferkorrekturen sollte daher ein Kieferorthopäde aufgesucht werden, auch wenn viele „normale“ Zahnärzte ebenso Zahnspangen anbieten. 

Für welche Behandlungen muss man in eine Zahnklinik?

Zahnkliniken bieten üblicherweise das gesamte Behandlungsspektrum an, das auch niedergelassene Zahnärzte haben. Gerade aufwendigere Eingriffe bieten allerdings nicht alle Zahnärzte in der eigenen Ordination an, da diese spezielle technische Geräte, Operationserfahrung usw. erfordern. Für diese kann es daher sinnvoll sein, eine Zahnklinik aufzusuchen. Zu diesen Eingriffen gehören beispielsweise:

  • Zahnkronen
  • Zahnbrücken
  • Zahnprothesen
  • Wurzelkanalbehandlungen
  • Zahnfleischchirurgie

Sollte bei Ihnen ein Eingriff notwendig sein, besprechen Sie am besten mit Ihrem Zahnarzt, ob dieser ihn selbst vornehmen kann oder ob der Besuch einer Zahnklinik sinnvoll ist. Dort können Sie von den ersten Untersuchungen bis zur Nachsorge optimal betreut werden, zudem sind Spezialisten wie Kieferchirurgen und Anästhesisten auch vor Ort direkt verfügbar.