Zurück Suche verfeinern Zurücksetzen
Bitte wählen Sie unten ein Suchkriterium aus
Fachrichtungen
Behandlungen

Bester HNO-Ärzte in meiner Nähe

1 Ergebnis(se) gefunden für 'HNO-Ärzte' in Wien, Österreich

Sortieren nach :
Anzeigen 1 - 1 von 1 Ergebnissen
Dr. med. Miodrag Ognjanovic - HNO-Ärzte

Dr. med. Miodrag Ognjanovic HNO (Hals-Nasen-Ohren-Chirurgie)

Mariahilfer Straße 62/25, Wien, Austria, 1070 - 1.22 Kilometer
Miomed - 1.22 Kilometer
Mariahilfer Straße 62/25, Wien, Austria, 1070

Dr. med. Miodrag Ognjanovic HNO (Hals-Nasen-Ohren-Chirurgie)

Experte in: Polypen (HNO), Halsschmerzen, Erschwerte Nasenatmung

Dr. Ognjanovic legt besonders viel Wert auf das Wohlbefinden des Patienten, was sich dadurch zeigt, dass er sich für jeden Termin ausreichend Zeit nimmt um alle Bedürfnisse zur Gänze zu erfüllen. Durch die Teilnahme an diversen Kongressen und Schulungen ist er auf dem neuesten Stand der medizinischen Forschung und Technik. Die modern ausgestattete Ordination trägt erheblich zu einer angenehmen Atmosphäre bei. 

Da Kinder besondere Bedürfnisse haben, bietet Dr. Ognjanovic besonders kindergerechte fachärztliche Untersuchungstermine an. Zu seinen Leistungen zählen allgemein HNO Untersuchungen, wie die Ohrmikroskopie oder die Nasen- und Kehlkopfendoskopie und ästhetische Medizin, wie Botox-Behandlungen oder Hyaluron Behandlungen. Zudem bietet er auch ein operatives Spektrum an, was mittels modernster medizinischer Methoden durchgeführt wird. Hier wird besonders auf eine ausgezeichnete Vor- und Nachbereitung des Eingriffs geachtet. 

mehr erfahren

Fragen und Antworten: HNO (Hals-Nasen-Ohren-Chirurgie)

Welche Krankheiten werden vom HNO-Arzt behandelt?

Grundsätzlich behandeln HNO-Ärzte alle Erkrankungen und Störungen im Rachen, in den Ohren und der Nase. Dabei geht es um Verletzungen und Tumore in den Ohren, chronische Mittelohrentzündungen sowie Entzündungen der Gehörknöchelchen. Erkrankungen der Nasennebenhöhlen und des Kehlkopf gehören ebenso zum Behandlungsspektrum des HNO-Arztes, inkl. Tumorerkrankungen wie Kehlkopfkrebs. Auch bei Schlafstörungen wie Schnarchen oder Atemaussetzer (Schlaf-Apnoe) ist der HNO-Arzt in Wien der richtige Ansprechpartner für Sie. Wenn Sie Probleme mit dem Riechen, Schmecken oder Hören haben, unter Schwindel oder Stimm- und Sprechstörungen leiden, sollten Sie unbedingt einen HNO-Arzt aufsuchen, um abzuklären, was dahintersteckt. In der HNO-Chirurgie werden zudem Frakturen im Gesicht behandelt sowie plastische Operationen aus ästhetischen Gründen (Nasenkorrekturen, Unterspritzungen, Facelifting, Ohrenkorrekturen, etc.) vorgenommen.

Welche plastischen Operationen führen HNO-Chirurgen durch?

  • Korrektur von Ohrenfehlstellungen
  • Korrekturen von Deformitäten der äußeren Nase
  • Korrekturen der Nasenscheidewand
  • Behandlung von Altersflecken
  • Rekonstruktion bei Gesichtsnervenlähmung
  • Entfernung von Tumorgewebe

Eingriffe, die aus medizinischer Sicht notwendig sind, werden von der Krankenkasse übernommen, rein ästhetische Eingriffe daegen sind selbst zu bezahlen. In den meisten Fällen handelt es sich bei Eingriffen von HNO-Chirurgen um mikro-invasive Operationen, d.h. sie werden mit möglichst kleinen Einschnitten vorgenommen.

HNO-, Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurg oder plastischer Chirurg?

Grundsätzlich bieten unterschiedliche Fachärzte Eingriffe im HNO-Bereich an. In Österreich gibt es das Sonderfach „plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie“ als zusätzliche Ausbildung. Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgen sind für Eingriffe etwa bei Gaumenkieferspalten zuständig, plastische Chirurgen haben üblicherweise einen Körperbereich oder bestimmte Eingriffe, auf die sie aufgrund ihrer Erfahrung besonders spezialisiert sind. Ein HNO-Chirurg, der plastische Eingriffe anbietet, hat eine zusätzliche Ausbildung im Bereich der plastischen Chirurgie erworben.

Sind plastische Chirurgen und Schönheitschirurgen das Gleiche?

Nein, da die Begriffe Schönheitschirurg, kosmetischer Chirurg und ästhetische Medizin nicht rechtlich geschützt sind, führen Sie unterschiedliche Ärzte und Praxen in ihrer Bezeichnung. Ein plastischer Chirurg dagegen hat eine spezielle Ausbildung in der plastischen, rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgie. Wenn Sie einen HNO-Chirurgen, einen Schönheitschirurgien oder einen plastischen Chirurgen für einen bestimmten Eingriff suchen, sollten Sie sich daher genau darüber informieren, welche Qualifikationen der jeweilige Arzt hat.

Führen HNO-Chirurgen Nasenkorrekturen durch?

Sowohl HNO-Chirurgen als auch plastische Chirurgen führen Nasenkorrekturen durch. Wenn Sie eine Nasenkorrektur machen lassen wollen, informieren Sie sich im Vorhinein über die Qualifikationen und die Erfahrung des Arztes – hat er mit dieser Art von Eingriff viel Erfahrung, welche Methoden kommen zum Einsatz? Das ideale Alter für einen Nasenkorrektur ist zwischen 18 und 40: Bis etwa 18 oder 20 ist das Gesicht noch nicht ausgewachsen, es kann hier also noch zu Veränderungen kommen, die einen neuerlichen Eingriff erforderlich machen würden. Ab 40 verschlechtert und verlangsamt sich die Heilung des Gewebes, es dauert länger, bis das Ergebnis zu sehen ist und ist unter Umständen nicht so zufriedenstellend. Generell gilt bei Nasenkorrekturen, dass eine ausführliche Anamnese und ein Vorgespräch notwendig sind, um Erwartungen und realistische Möglichkeiten abzuklären, idealerweise auch durch 3D-Modellierung.

Sind HNO-Operationen ambulant durchführbar?

Da HNO-Operationen in der Regel minimal-invasiv durchgeführt werden, ist es auch möglich, sie ambulant durchzuführen. Bei örtlicher Betäubung oder postoperativer Überwachung nach der Narkose ist es möglich, noch am selben Tag wieder nach Hause zu gehen. Ambulant durchführbar sind in der Regel folgende Eingriffe von HNO-Chirurgen:

  • Polypen-Operationen
  • Trommelfellschnitt
  • Ohranlegungen
  • Nasenscheidewand-Korrekturen
  • Operationen an den Stimmbändern
  • Entfernung von Hauttumoren
  • Schnarch-OPs